Fischerfrühstück

2 Dosen Dorsch in Öl o. ä. Fischkonserven, 50 g „Sonja“, 3 Zwiebeln, 2 Gewürzgurken, 1 kleine Knolle Sellerie, 2 Eier, Salz, Pfeffer, Schnittlauch.

Die Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten und in „Sonja“ goldgelb angeschwitzt.
Der Dosenfisch – am besten eignet sich Dorsch in Öl – wird (ohne Haut und Gräten) zu den angeschwitzten Zwiebeln gegeben und erhitzt.
Dazu gibt man die in Scheiben geschnittenen Gewürzgurken, die nicht zu weich gekochten Selleriescheiben und die beiden hartgekochten, ebenfalls in Scheiben geschnittenen Eier.
Abgeschmeckt wird das Fischerfrühstück mit Salz und Pfeffer.
Unmittelbar vor dem Servieren streut man feingehackte Kräuter darüber (Schnittlauch) und serviert das , Gericht mit Röstkartoffeln oder Kartoffelpüree.

[Quelle: Das Fernsehkochbuch © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1964]

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen