Eierkuchen nach DDR-Rezept

Dieses Rezept repräsentiert die einfache und schmackhafte Art von Eierkuchen, die in der DDR weit verbreitet waren. Eierkuchen waren nicht nur eine beliebte Mahlzeit zum Frühstück, sondern wurden auch gerne als Zwischenmahlzeit oder Dessert genossen.

Zutaten für die Eierkuchen nach DDR-Rezept

Eierkuchen nach DDR-Rezept
Eierkuchen nach DDR-Rezept © Bildagentur PantherMedia / Anastasiia_sunrise

Zubereitung der Eierkuchen nach DDR-Rezept

  1. Teig bereiten. Ein wenig Margarine in einer Pfanne erhitzen und den Teig ausbacken.
  2. Die Pfanne darf nur einen Hauch Fett enthalten, muss heiß sein, dann werden die Pfannkuchen sehr dünn. Besonders geeignet ist eine beschichtete Pfanne.
  3. Dazu kann man Honig, Zucker-Zimt-Gemisch verteilen, aufrollen und genießen.
  4. Da in dem Teig kein Zucker vorhanden ist, eignet er sich auch sehr gut zum Füllen mit Hack-Tomaten-Soße, aufrollen, in eine Auflaufform geben, Käse darüber streuen und gratinieren.

Pin mich!

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Eierkuchen nach DDR-Rezept

Nach: DDR-Kochbuch

Rezept-Bewertung

4.2/5 (62 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert