Budapester Hühnerragout

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

  1. Die gewaschenen Hühnchen vierteln und salzen, die Zwiebelscheiben im Schmalz anschwitzen, Paprikawürfel und -pulver zugeben, dann die Hühnerviertel und die kleingeschnittene Leber.
  2. Unter Rühren dünsten.
  3. Brühe zugießen und mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme weich bruzeln lassen.
  4. In den letzten 10 Minuten die ganzen Tomaten hineinsetzen, zerkochen lassen.
  5. Mit den Gewürzen und der sauren Sahne abschmecken und die garen Erbsen untermischen.

[Nach: Kochen – 30 Jahre Kochen » Verlag für die Frau, Leipzig]

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.