Weintraubenkuchen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

  1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf ein Backbrett sieben.
  2. In die Mitte eine Vertiefung drücken.
  3. Das Eigelb, die saure Sahne, 50 g Zucker und eine Prise Salz dazugeben und alles mit etwas Mehl vom Rand zu einem dicken Brei verrühren.
  4. Die kalte Butter in Flöckchen schneiden und auf den Rand streuen.
  5. Alles schnell zu einem glatten Teig verkneten.
  6. Den Boden einer gefetteten Springform mit Mehl bestreuen, zwei Drittel des Teiges darauf ausrollen, aus dem restlichen Teig eine Rolle formen und 2 cm hoch an den Rand der Springform drücken.
  7. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 15 Minuten bei Mittelhitze backen.
  8. Die Weintrauben waschen und abzupfen.
  9. Die Eiweiß mit Zitronensaft steif schlagen.
  10. 200 g Zucker nach und nach darunterschlagen und die geriebenen Mandeln unterheben.
  11. Die Weinbeeren unter den Eiweißteig mischen.
  12. Alles auf dem Teigboden glattstreichen und den Weintraubenkuchen bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde mehr trocknen als backen.

[Nach: Kochen – 30 Jahre Kochen » Verlag für die Frau, Leipzig]

4.5/5 (4 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen