Tefteli in Tomatensoße

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das grätenlose Fischfilet zusammen mit dem in kalter Milch geweichten Weißbrot und der Zwiebel zweimal durch den Wolf drehen. Die Farce mit Salz, gemahlenem Pfeffer und weich gehaltener Butter anrichten. Sorgfältig durchmischen, in nicht sehr große Kugeln formen, so daß 2 Stück auf jede Portion entfallen. In Mehl wälzen, in eine Kasserolle legen. Eine Bratpfanne mit Öl erhitzen und das Tomatenmark leicht anschmoren, 5 Minuten später mit Mehl überstreuen und noch weitere 3 bis 5 Minuten braten. Vom Feuer nehmen, 1/8 Liter heißes Wasser auffüllen, mit dieser Soße die Tefteli begießen und sie zum Überbacken in die Backröhre stellen. Die fertigen Tefteli zusammen mit der Soße auf einer Platte anrichten, mit gewiegter Petersilie bestreuen.

Als Beilage reicht man Kartoffelpüree.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Man kann der Soße auch noch 2 Knoblauchzehen zusetzen, die mit Salz verrieben wurden.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.