Anzeige

Siebenbürgisches gefülltes Kraut mit Dill

Siebenbürgisches gefülltes Kraut mit Dill

Den Boden eines mit Fett ausgestrichenen Topfes belegt man mit dünnen Speckstreifen, darauf gibt man mit Dill und Eisenkraut (auch Verbena genannt) gesäuertes Kraut, ungefähr 1/4 kg. Hierauf eine Schicht Schweinefleisch (aus verschiedenen Fleischteilen, z. B. auch aus Geräuchertem bestehend) und darauf wieder eine Schicht Kraut (1/2 kg). Darauflegt man nun die Krautrollen (siehe Gefülltes Kraut). Nun kommt wieder eine Schicht Kraut, darauf Schweinebauchfleisch und die oberste Schicht ist wieder Kraut. Dann füllt man es mit soviel Wasser auf, daß es ganz bedeckt ist. Man würzt es mit Pfefferkörnern, je nach Geschmack mit Dill und einem Glas Wein (Weißwein). Man kocht es 2 Stunden auf kleinem Feuer und rührt vor dem Anrichten l-2 Löffel saure Sahne daran.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Siebenbürgisches gefülltes Kraut mit Dill
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.