Schweinefleisch mit Bohnen (Japan)

Auch in der DDR wurde über den „Tellerrand“ geschaut, was die internationale Küche zu bieten hat. Diese Rezepte fand man oft in Zeitungen, Rezeptheften, Kochbüchern etc.. Hier ist eins davon, aus dem Jahr 1988.

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 250 g Schweinefleisch
  • 300 g grüne Bohnen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Porreestange
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Stärkemehl
  • 2 Eßlöffel Sojasauce
  • 2 Teelöffel Zucker
  • Salz
  • Öl
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Schweinefleisch in dünne Streifen schneiden. Einen Eßlöffel Sojasauce, Zucker und einen Eßlöffel Öl miteinander vermischen, darin das Fleisch wenden und mit Stärkemehl bestäuben. Zwei Eßlöffel Öl erhitzen und die geschnippelten Bohnen darin anbraten, mit einer Tasse Wasser ablöschen und salzen, zudecken und dünsten, bis die Bohnen gar sind. Bohnen herausnehmen und abtropfen lassen. Frisches Öl in die Pfanne geben und erhitzen, zerdrückte Knoblauchzehe, Ingwer und feingeschnittenen Porree darin andünsten, das Fleisch dazugeben und gar braten, einen Eßlöffel Sojasauce hinzufügen und zuletzt die Bohnen untermischen.

Nach: Weltweit gekocht – Kulinarisches aus 100 Ländern, Berliner Verlag, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen