Quarkpudding mit Apfelsinenschale

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Quark durch ein Sieb streichen, Eigelb, Zucker, 1/4 Teelöffel Salz, die feingehackte Apfelsinenschale oder das kleingeschnittene Zitronat, den Grieß und die zerlassene Butter einrühren. Die Masse mit dem Holzlöffel schlagen oder mit einem elektrischen Rührgerät schaumig rühren. Die verlesenen und gewaschenen Rosinen dazugeben und Eischnee unterziehen. Die Quarkmasse in eine mit Butter oder Margarine ausgestrichene und mit geriebener Semmel ausgestreute feuerfeste Form schütten und in der Backröhre backen. Dieser Quarkpudding kommt heiß, mit Fruchtsirup begossen oder mit eingewecktem Obst garniert, auf den Tisch.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Quarkpudding kann auch im Wasserbad gekocht werden. In diesem Fall wird die gefettene Auflaufform aber nicht mit geriebener Semmel, sondern mit Zucker ausgestreut.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.