Anzeige

Nuß- und Mohnrollen (besonders gut)

Nuß- und Mohnrollen (besonders gut)

300 g Butter werden mit 1 1/2 Eßlöffel Zucker, einer Prise Salz schaumiggerührt. Man gibt nacheinander einzeln 7 Eidotter, 15 g in 3/10 l Milch aufgelöste Hefe und 1 1/2 l Feinmehl dazu. Der Teig wird mit einem Löffel oder mit der Hand gründlich durchgeknetet, dann aufs Brett gelegt und dreimal hintereinander ausgerollt. Von einem bis zum nächsten Ausrollen läßt man den Teig je eine halbe Stunde ruhen. Nach dem dritten Ausrollen zerteilt man ihn in soviel Stücke, wieviel Rollen man zu formen wünscht. Nun wird er wieder messerklingendünn ausgerollt und mit nachstehender Nuß- oder Mohnfüllung bestrichen. Man formt Rollen, bestreicht diese mit Ei, durchlöchert sie mit einer Spicknadel, damit sie beim Backen nicht aufspringen, legt sie hufeisenförmig auf die Backplatte, bestreicht sie nach 15 Minuten wieder und bäckt sie schließlich in der warmen Röhre bei mittelmäßigem Feuer. Nußfüllung : 1 kg Würfelzucker wird in heißer Milch aufgelöst ; man mischt 1 1/4 kg geriebene Nüsse, 150 g geriebenes Zitronat, 1/2 kg gemahlene Datteln, 3-4 geschälte und geriebene oder durchgedrehte Äpfel, 150 g durchgedrehte Rosinen, 3 Rippen geriebene Schokolade, 150 g kleingehackte oder durchgedrehte Quitten, 4-5 Löffel Aprikosenmus, den Schnee von 3-4 Eiern und etwas Vanille dazu. Mohnfüllung : aus 250 g Zucker oder ebensoviel Honig wird ein Sirup zubereitet, in dem 1/4 kg Mohn gekocht wird, der mit etwas geriebener Zitronenschale, Vanille, 150 g Rosinen, 4-5 Löffel Aprikosenmus und dem Schnee von 2-3 Eiern vermischt wurde. Diese Menge reicht für 4 mittelgroße Nuß- und 2 Mohnrollen.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Nuß- und Mohnrollen (besonders gut)
Bitte bewerten! 5 (100%) 2 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.