Krebsragout

Potrawka z raków

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Für die Krebsbutter:

Fülle für die Krebsschalen:

  • 30 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 1 Eßl. gewiegter Dill
  • Fleisch aus den Krebsscheren
  • 100 g Semmelbrösel
  • Salz
  • 1/8 l Sahne
  • 30 bis 40 g Mehl
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Krebse unter fließendem Wasser abbürsten, in gesalzenes siedendes Wasser geben, Dill und Petersilie dazugeben und in einem hohen Topf zugedeckt etwa 15 Minuten kochen. Die Krebse mit dem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen, abkühlen lassen, das Fleisch aus Hinterleib, Hals und Scheren herausnehmen, in ein gesondertes Gefäß legen und mit einigen Eßlöffeln Sud übergießen.

Von den Hälsen das schwarze Häutchen entfernen, die Schalen von den Innereien abtrennen und zum Füllen aufheben . Die Blase, die sich rund um den Krebskopf befindet, und die Augen entfernen. Die Scherenschalen und alle anderen roten Teile trocknen und entweder im Mörser zerkleinern oder zermahlen. In 60 g erhitzte Butter geben, mit ein wenig Sud übergießen und so lange kochen, bis sich auf der Oberfläche der Masse rotes Fett zu bilden beginnt, das sogenannte Krebsfett oder die Krebsbutter. Dieses Fett abschöpfen und in ein Gefäß geben.

Den Reis körnig kochen. Die Fülle für die Krebsschalen vorbereiten. Dafür 30 g Butter mit Eigelb verrühren, das gewiegte Fleisch von den Krebsscheren und Dill zugeben, mit Semmelbröseln und geschlagenem Eiweiß vermischen und salzen. Mit dieser Fülle die Krebsschalen füllen, mit dem Messer glätten und im Krebssud durchkochen, abseihen, in eine Kasserolle legen und zudecken.

Für die Soße 1/4 Liter kalten Scherenschalensud mit Mehl andicken, mit der Sahne und der Krebsbutter vermengen, gewiegten Dill und Petersilie zugeben und salzen. Den Reis ringförmig anrichten, in die Mitte die Soße gießen, die Krebsschalen und Krebshälse daraufgeben.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen