Kiewer Pastete

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

  1. Die fein gehackten Zwiebeln mit Salz und Pfeffer gut mischen.
  2. Das kleinwürfelig geschnittene Fleisch ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Aus knapp 1/4 Liter Wasser, dem Mehl, Ei und etwas Salz einen Teig bereiten, unter eine Schüssel legen und einen Topf warmes Wasser daraufstellen.
  4. Nach 30 Minuten daraus 4 gleichgroße Kugeln formen und zu Platten von 18 bis 20 cm Durchmesser ausrollen.
  5. Die Teigblätter übereinanderlegen, dabei die drei untersten mit zerlassener Butter bestreichen.
  6. Diese vierschichtige Teigplatte nochmals so weit ausrollen, daß ihr Rand über den des Backbleches hinausreicht.
  7. Die Hälfte der Zwiebeln darauf verteilen, das Fleisch darübergeben und die restlichen Zwiebeln folgen lassen.
  8. Mit Butter beträufeln und die überstehenden Teigränder nach oben zusammenschlagen.
  9. Möglichst nochmals mit Butter bestreichen und bei Mittelhitze in der Herdröhre backen.
  10. Diese Pastete mit beliebigem Salat, aber auch mit Pilz- oder Tomatensoße auftragen.
  11. Anstelle des selbstbereiteten Teiges läßt sich auch gefrorener Blätterteig verwenden.
  12. Warm servieren.

[Nach: Kochen – 30 Jahre Kochen » Verlag für die Frau, Leipzig]

Print Friendly, PDF & Email
5/5 (2 Bewertungen)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen