Jasminbowle

3 Tassen Blütenblätter vom falschen Jasmin (Philadelphus), 2 Flaschen Weißwein (nicht zu süß), 1 Flasche Sekt (trocken oder halbtrocken), 1 Vanillinzucker, 1/2 Zitrone, 1 Tasse Zucker, 6 Eßl. Sambalita (Maracuja-Fruchtsaft-Likör) oder Orangenlikör.

Die zarten Blütenblätter vorsichtig waschen, abspülen und gut abtropfen lassen, mit Zucker und Vanillinzucker schichtweise in ein Bowlengefäß oder einen Steintopf geben und mit einer halben Flasche Weißwein aufgießen.
Den Bowlenansatz zugedeckt etwa zwei Stunden am kühlen Ort durchziehen lassen, dabei ab und zu umrühren, dann durchseihen, Zitronensaft, geriebene Zitronenschale, Sambalita oder Orangenlikör (auch Apricot oder Saft von Orangen
bzw. Aprikosen) dazugeben, mit dem restlichen Wein und dem gut gekühlten Sekt auffüllen, kurz durchrühren und ziehen lassen.
Sehr kalt servieren.

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen