Heringsfilets mit grünen Bohnen

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen DDR

Für 4 Portionen

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die gefrorenen Bohnen mit etwas Bohnenkraut und der Brühe in einen Topf geben, den Deckel auflegen, die Bohnen erhitzen, dabei auftauen lassen und dann etwa 10 Minuten garen. In einer Pfanne den gewürfelten Rauchspeck auslassen, die Zwiebelwürfel darin glasig schwitzen, mit Milch ablöschen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Diese Mischung unter die Bohnen ziehen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Gut gewässerte Salzheringe filetieren, zusammen mit den Bohnen, Salz- oder Petersilienkartoffeln auf einer Platte anrichten und mit Zwiebelringen, Tomatenachteln und Petersilie garnieren. Tomatensalat oder Gemüsefrischkost gesondert dazu reichen.

Nach: Gefrostet und schnell zubereitet, Verlag für die Frau, Leipzig, Berlin, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen