Anzeige

Hefeteig

Hefeteig

500 g Mehl, 30 g Hefe, reichlich 1/8 l Milch, 100 g Margarine, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, Gewürz (Vanillinzucker, abgeriebene Zitronenschale oder geriebene bittere Mandel).

Für die Bereitung von Hefeteig gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten:

I. Das Mehl in eine Schüssel sieben, die zerkrümelt!! Hefe in der kalten Milch verrühren, mit den übrigen Zutaten zum Mehl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel geformt und mit Mehl bestäubt 8 bis 10 Stunden (am besten über Nacht) zugedeckt an kühlem – nicht kaltem! – Platz gehen lassen. Vor der Verwendung nochmals gut durcharbeiten. – Diese Methode ist in der warmen Jahreszeit nicht angebracht.

II. Den Teig wie unter I. angegeben bereiten, jedoch die Milch lauwarm zugeben. Warm gestellt etwa 90 Minuten gehen lassen und dann weiter verwenden.

III. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Auf dem Rand Zucker, Margarineflöckchen und Gewürze verteilen. Die zerbröckelte Hefe, 1 Teelöffel Zucker und die Hälfte der lauwarmen Milch verquirlen und in eine Vertiefung in der Mitte der Schüssel gießen.
So viel Mehl dazu rühren, daß ein kleiner fester Teig entsteht. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 20 Minuten warm gestellt gehen lassen. Dann alle Zutaten miteinander verarbeiten und nochmals warm stellen. Nach etwa 45 bis 60 Minuten kann der Hefeteig verwendet werden. Den gut gegangenen Hefeteig nochmals durcharbeiten, ausrollen und auf das gefettete Blech legen, die Teigränder gleichmäßig andrücken. Mehrmals mit der Gabel einstechen, damit sich der Boden nicht wölbt, beliebig belegen und vor dem Backen noch 20 Minuten gehen lassen.

Quelle: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.