Zunge in Aspik

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen Sowjetunion aus dem Jahr 1985

Dieses Rezept ist für 4 bis 5 Portionen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die vorbereitete Zunge im Salzwasser mit Pfefferkörnern, Lorbeerblatt, geschälter und geschnittener Petersilienwurzel und Zwiebel kochen. Die gare Zunge einige Minuten ins kalte Wasser legen und sofort die Haut abziehen. Nach dem Erkalten in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel legen und mit Scheiben vom hartgekochten Ei, frischer oder marinierter Gurke sowie mit Petersilie garnieren. In reichlich 1 l Zungenbrühe die nach Vorschrift aufgelöste Gelatine geben und kalt gestellt etwas gelieren lassen. Dann vorsichtig etwa 1/4 l Gelee auf die Zungenscheiben gießen. Erst wenn das Aspik fest ist, den Rest zugießen und kalt stellen. Ist die Zunge gepökelt, dann ohne Salz kochen.

Nach: Ukrainische Küche, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR & Verlag MIR Moskau, 1985

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen