Warschauer Kartoffelklößchen

Ziemniaczanki warszawskie

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Für den Teig:

  • 600 g Kartoffeln
  • 250 g Weizenmehl
  • 20 g Kartoffelmehl
  • 1 bis 2 Eier
  • Salz

Für die Fülle:

Zum Übergießen:

  • 30 g Butter
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die gebürsteten Kartoffeln garen, abkühlen lassen, pellen und durch den Wolf drehen. Die Kartoffelmasse mit dem Weizen- und Kartoffelmehl, den Eiern und Salz zu einem Teig verkneten.

Die Champignons gut waschen, putzen, zerkleinern und mit der fein geschnittenen Zwiebel in 50 g Butter dünsten, 1 Ei zugeben und weiterdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die überflüssige Feuchtigkeit der Champignons in der Bratröhre verdunsten lassen. Den Teig zu Rollen formen. Die Teigrolle in Scheiben schneiden, die Fülle darauf verteilen und Klöße formen.

Die Klöße in kochendes Salzwasser geben und garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Die Klößchen mit dem Sieblöffel herausnehmen und abtropfen lassen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Mit zerlassener Butter übergießen und servieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.