Anzeige

Schokoladenschnitten „Othello“

Schokoladenschnitten „Othello“

Für den Teig: 130 g Margarine, 200 g Zucker, je 1 Prise Salz und Zimt, 1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale, 6 Eier, 130 g Blockschokolade, 130 g Mehl.
Für die Fülle: 200 g Halbbitter-Schokolade, 2 Eier, 400 g Puderzucker, 120 g Kokosfett, 2 Gläschen Weinbrand oder Rum.

Die Margarine mit 100 Gramm Zucker, Salz, Zimt und Zitronenschale schaumig rühren.
Die Eigelb nach und nach unterrühren.
Die Blockschokolade im heißen Wasserbad auflösen, etwas abkühlen lassen und unter die Schaummasse rühren.
Die Eiweiß steifschlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen und unter die Schaummasse heben.
Das gesiebte Mehl ebenfalls darunterziehen.
Ein Backblech mit gefettetem Pergamentpapier auslegen, den Teig daraufstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen.
Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen.
Das Pergamentpapier schnell mit kaltem Wasser bestreichen und abziehen.
Den Biskuitboden längs halbieren und auskühlen lassen.
Die Schokolade in eine Schüssel reiben, Eier und Puderzucker unterrühren.
Das erhitzte Kokosfett leicht abkühlen lassen, unter die Schokoladenmasse rühren und mit dem Weinbrand verfeinern.
Eine Hälfte des Bodens mit der Masse bestreichen, die andere daraufsetzen, ebenfalls bestreichen, mit einem Löffel verzieren und Rechtecke schneiden.
Vor dem Servieren 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.