Sauerkraut mit Erbsen

Kapusta kwaszona z grochem

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die verlesenen und gewaschenen Erbsen mit 1/2 Liter abgekochtem und abgekühltem Wasser übergießen und über Nacht weichen lassen. Am nächsten Tag in demselben Wasser garen. Während des Garens nach Bedarf wenig kochendes Wasser zugießen.

Das Sauerkraut ausdrücken, mit dem Messer zerkleinern. Fett, Kümmel, die Hälfte der fein geschnittenen Zwiebel sowie etwas kochendes Wasser zugeben und zugedeckt weiterkochen.

Den Speck in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der zerkleinerten Zwiebel anbraten. Die Grieben und die angebräunte Zwiebel mit dem Löffel aus der Pfanne nehmen, dem Kraut zugeben und im restlichen Fett das Mehl anbräunen.

Das gebräunte Mehl mit kaltem Wasser anrühren und ins Kraut geben. Die Erbsen durch ein Sieb streichen oder durch den Wolf drehen, salzen und dem Kraut zufügen, gut vermischen, alles aufkochen lassen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Kraut mit Erbsen zu Eisbein, zu gekochtem Fleisch oder als zweiten Gang servieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.