Plätzchen aus rohen Kartoffeln (Kartoffelpuffer)

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Kartoffeln schälen wir, spülen sie ab und reiben sie fein. Dann salzen wir sie, beträufeln sie mit Milch oder Sahne und fügen Ei und soviel Mehl hinzu, daß mit dem Löffel Teigplätzchen in das siedende Fett gestrichen werden können. Als Beigeschmack setzen wir gehackte grüne Petersilie, Schnittlauch und im Winter mit Salz abgeriebenen Knoblauch dem Teig zu, nach Geschmack auch Majoran. Wenn wir den Teig in einer dünnen Schicht auf die gefettete Pfanne streichen und in der Röhre abbacken, wird Kartoffelschmarren daraus.

Kartoffelplätzchen mit Kraut

In den Teig aus rohen Kartoffeln (wie im vorhergehenden Rezept) mischen wir 200 g feingehacktes und ausgedrücktes Sauerkraut, Pfeffer, gehackten Kümmel und geben etwas mehr Mehl zu, damit der Teig fester wird.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen