Anzeige

Pfannkuchen

Pfannkuchen

500 g Mehl, 30 g Hefe, 80 g Zucker, knapp 1/4 l Milch, 80 g Margarine, 1 Prise Salz, abgeriebene Zitronenschale, 2 Eier, Marmelade, Ausbackfett, Staubzucker.

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die zerbröckelte Hefe und 1 Teelöffel Zucker in etwas lauwarmer Milch verquirlen und in eine Vertiefung in der Mitte der Mehlschüssel gießen. Mit wenig Mehl zum Hefestück verrühren. Auf den Mehlrand die Margarineflöckchen und die Gewürze geben, ein sauberes Tuch darüberdecken und zum Gehen warm stellen. Dann mit Eiern und der restlichen Milch zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach kräftigem Schlagen 50 bis 60 Minuten gehen lassen, zusammenstoßen und 1 cm dick ausrollen. Auf die Hälfte der Teigplatte runde Formen drücken, auf jede einen Klecks Marmelade setzen, die Ränder mit verquirltem Ei oder Zuckerwasser bestreichen und die andere Teighälfte darüberklappen. Den erhabenen Marmeladeklecksen entsprechend die Pfannkuchen ausstechen. Mit einem Tuch bedeckt noch etwa 15 Minuten gehen lassen, dabei einmal wenden. Die goldbraun ausgebackenen Pfannkuchen entweder mit Staubzucker besieben, in klarem Zucker wälzen oder mit einer Zuckerglasur überziehen.

Quelle: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.