Palatschinken mit Aprikosenmarmelade

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Eier mit der Milch und 1/3 Tasse Wasser leicht schlagen. Gesiebtes Mehl, Zucker, Salz und Vanillinzucker hineinrühren. Es muß ein glatter Teig entstehen. In einer Pfanne 1 Teelöffel Schmalz erhitzen. So viel Teig in die Pfanne gießen, daß der Boden gerade bedeckt ist. Durch leichtes Kippen der Pfanne den Teig gleichmäßig auseinanderfließen lassen. Ist die untere Seite gebräunt, den Palatschinken wenden und ebenfalls bräunen lassen. Die fertigen Palatschinken mit je 2 Teelöffel Marmelade bestreichen und locker aufrollen. Zum Warmhalten in die Röhre stellen. Während des Bratens immer wieder zerlassenes Schmalz in die Pfanne geben. Vor dem Servieren die Palatschinken mit Nüssen und Puderzucker bestreuen.

Nach: Budapester Spieße und Wiener Backhendl, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (4 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen