Mooskuchen: Ein DDR-Klassiker mit köstlichem Geschmack

Tauche ein in die kulinarische Welt der DDR mit unserem Rezept für den Mooskuchen! Dieses traditionelle Gebäck erhielt seinen Namen aufgrund seiner dunklen Farbe und seiner lockeren Struktur. Der Mooskuchen war ein beliebtes Gebäck in der DDR und ist bis heute ein nostalgischer Genuss für viele. Mit einer köstlichen Kombination aus saure Sahne, Kakao und einem Belag aus Eiweiß, Puderzucker und Kokosfett ist dieser Kuchen ein echter Gaumenschmaus. Begib dich auf eine süße Reise in die Vergangenheit und zaubere den Mooskuchen in deine Küche!

Mooskuchen

Anzahl der Portionen: Dieses Rezept ergibt einen köstlichen Mooskuchen, der etwa 12-16 Portionen liefert, je nachdem, wie großzügig du ihn schneidest.

Zutaten für den Mooskuchen

Boden

Belag

  • 6 Eiweiß
  • 6 Eßlöffel Puderzucker
  • 200 g Kokosfett
  • gemahlenen Kaffee

Zubereitung des Mooskuchens

  1. Boden:
    • Alle Zutaten für den Teig miteinander verrühren und auf ein gefettetes Backblech streichen.
    • Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Celsius (Umluft) etwa 20-25 Minuten backen, bis der Teig fest ist. Anschließend auskühlen lassen.
  2. Belag:
    • Die Eiweiße steif schlagen und dabei nach und nach den Puderzucker unterheben.
    • Das Kokosfett erhitzen und dann abkühlen lassen, bevor es zur Eiweißmasse gegeben wird. Alles gut vermengen.
    • Die Masse gleichmäßig auf den abgekühlten Kuchenboden streichen.
    • Den gemahlenen Kaffee durch ein Haarsieb über den Belag streuen.
  3. Servieren:
    • Den Mooskuchen einige Zeit ruhen lassen, bis er seine charakteristische grüne Farbe annimmt.
    • In Stücke schneiden und servieren. Genieße den köstlichen Geschmack dieses DDR-Klassikers!

Nährwertangaben (pro Portion)

  • Kalorien: ca. 250 kcal
  • Kohlenhydrate: ca. 20 g
  • Fett: ca. 15 g
  • Eiweiß: ca. 5 g
  • Ballaststoffe: ca. 1 g

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten Haltbarkeit: Der Mooskuchen hält sich gut verschlossen und gekühlt bis zu 4-5 Tage. Aufbewahrung: In einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

Küchenutensilien

  • Backblech
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Haarsieb

Tipps zum Rezept

  • Verziere den Kuchen vor dem Servieren mit Schokoladenraspeln oder Kokosflocken für eine ansprechende Optik.
  • Experimentiere mit verschiedenen Kaffeesorten für unterschiedliche Geschmacksrichtungen.
  • Serviere den Mooskuchen mit einer Kugel Vanilleeis für ein besonders leckeres Dessert.

Variationen des Rezepts

  • Ersetze das Kokosfett im Belag durch Butter für einen intensiveren Geschmack.
  • Füge dem Teig gehackte Nüsse oder Schokoladenstückchen hinzu, um dem Kuchen eine zusätzliche Textur zu verleihen.
  • Streue über den Belag gehackte Pistazien oder Walnüsse für eine knackige Note.
Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Bild für dein Pinterest-Board

Mooskuchen

Rezept-Bewertung

3.8/5 (124 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert