Kaninchen Vater Douillet (Frankreich)

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Man schneidet die besten Stücke vom Kaninchen heraus und röstet sie in Butter mit dem in Würfel geschnittenen Speck goldbraun. Nun gießt man ein Glas Weißwein und ein Glas Fleischbrühe darüber, gibt feingehackte Petersilie, Schnittlauch und Schalotten sowie Salz und Pfeffer dazu und läßt alles eine Stunde kochen. Vor dem Anrichten bindet man die Soße mit Maizena, das man mit Butter verknetet hat.

Nach: Was anderen schmeckt – eine kulinarische Reise, Verlag Neues Deutschland, Berlin, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

3.7/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen
Desi

Bitte – was sind „die besten Stücke vom Kaninchen“ – und was macht man mit dem Rest vom Kaninchen bei diesem Rezept?
Viele Grüße