Herzragout im Reisrand

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen DDR

Für 4 Portionen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das gefrorene Herzragout mit der Brühe in einen Topf geben, den Deckel auflegen, erhitzen und auftauen lassen. Noch 10 Minuten garen. Dann 2 Eßlöffel Rotwein daruntermischen und nach Geschmack mit Muskat, Piment oder Pfeffer nachwürzen. Mit gehackter Petersilie aufwerten. Reis körnig kochen, in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Reisrandform drücken und auf einen Teller stürzen. Das Herzragout im Reisrand anrichten. Der Reis kann auch in ausgespülte Tassen gedrückt und dann gestürzt werden. Tomatensalat gesondert dazu reichen.

Nach: Gefrostet und schnell zubereitet, Verlag für die Frau, Leipzig, Berlin, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen