Fastnachts-Pfannkuchen

300 g Mehl, 3 Eier, 15 g Hefe, 40 g Zucker, 40 g Butter, 0,2 l Milch, 300 g Fett, eine Prise Salz, 1 Eßlöffel Rum, 150 g Aprikosen- oder andere Konfitüre.

Aus der lauwarmen Milch, 50-80 g Mehl, der Hefe und ein wenig Zucker ein Hefestück bereiten und 15-20 Minuten aufgehen lassen. Eigelb mit dem Zucker verrühren, mit dem Mehl, etwas Salz, Rum, dem Hefestück und der Butter vermischen, das Ganze tüchtig mit einem Holzlöffel durcharbeiten und aufgehen lassen. Nach dem Steigen den Teig auf dem Nudelbrett- ausrollen und in entsprechend große Stücke reißen. Das Fett in einem Topf erhitzen. Bevor man den Pfannkuchen zum Backen ins Fett legt, drückt man ihn mit dem Daumen ein wenig ein. Diese eingedrückte Seite kommt nach unten. Zugedeckt backen. Wenn die untere Seite schön goldbraun ist, den Pfannkuchen wenden und jetzt die andere Seite ohne Deckel backen. Nach dem Backen zum Abtropfen auf ein Gitter legen. Mit verdünnter Aprikosenkonfitüre oder Vanillenstaubzucker auftragen.

Quelle: Nationalgerichte aus Ungarn
Corvina Verlag, Budapest, 1959

4/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen