Aprikosenkuchen I

300 g Mehl
150 g Margarine
3 Eßl. süße Sahne oder Milch
2 Eigelb
70 g Puderzucker
1/2 Zitronenschale
1 Prise Salz
Aprikosen

In das Mehl die geschnitzelte Margarine, Sahne, Eigelb, Puderzucker, die abgeriebene Zitronenschale und das Salz geben. Daraus einen Teig kneten und diesen etwa 1 Stunde an einem kühlen Ort rasten lassen.
Danach den Teig in der Größe des Blechs ausrollen.
Mit etwas Mehl bestreuen, zusammenrollen, auf das gefettete Blech legen und wieder auseinanderrollen.
Den Teig mit Aprikosenstückchen belegen, Streusel darüberstreuen und in der Röhre backen.

Streusel

60 g Mehl
50 g Butter
50 g Puderzucker

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

In das Mehl die geschnitzelte Butter und den Puderzucker geben und beides mit den Händen vermischen.
Eine Weile kalt stellen und dann den Aprikosenkuchen bestreuen.

Quelle: Mária Hajková – Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977

0/5 (0 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.