Ungesüßter mürber Teig

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Füllung:

  • 1 Pfund Äpfel, Aprikosen oder Erdbeeren bestreuen wir mit einem Löffel griffigem Mehl, Semmelbröseln oder Biskuitbröseln, mischen 100 bis 120 g Zucker je nach dem, wie sauer das Obst ist, hinein
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Mehl, Salz und Backpulver sieben wir auf das Nudelbrett. In das Mehl tun wir Fettstückchen, zerbröckeln sie wie Streusel und machen ein Grübchen, in das wir kaltes Wasser gießen, und verarbeiten alles schnell zuerst mit dem Messer und dann mit den Händen. Den Teig kneten wir nicht, wir schlagen ihn vielmehr mit den Händen zusammen. Den ausgearbeiteten Teig teilen wir in zwei ungleiche Teile; den größeren rollen wir aus und legen eine Form mit ihm aus. Den Boden stechen wir mit einer Gabel an und füllen ihn mit dem vorbereiteten Obst. Aus dem restlichen kleineren Teil machen wir Gitterstäbchen, die wir über die Füllung legen. Das Gitter bestreichen wir mit Ei und backen den Kuchen schnell in der heißen Röhre.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen