Anzeige

Quarkwuchteln

Quarkwuchteln

Es wird ein Teig aus 250 g Mehl, 100 g Butter, 40 g Fett, einem kleinen Löffel Zucker, einer Prise Salz, 2 Eidottern und 15 g in saurer Sahne verrührter Hefe zubereitet. Die Milch ist so zu bemessen, daß der Teig weder zu weich noch zu hart wird. Der Teig wird einen halben Finger dick ausgerollt und in viereckige Stücke zerschnitten; diese werden mit einer Mischung aus passiertem Quark, Eiern, Zucker und geriebenen Zitronenschalen gefüllt. Die viereckigen Stücke werden in Längsrichtung zusammengefaltet, am Rand zusammengedrückt und mit Ei bestrichen in der ziemlich warmen Röhre gebacken.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Quarkwuchteln
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.