Mürbeteig-Quarkkuchen

Sernik na kruchym spodzie

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Für den Teig

Für die Quarkmasse

  • 500 g fetter Quark
  • 120 g Butter
  • 4 Eigelb
  • 200 g Zucker
  • 150 g Apfelsinenschale
  • 1/4 Vanillestange
  • Eischnee von 5 Eiweiß

Für die Glasur

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Mehl mit Butter hacken, Zucker und Eigelb zugeben, verkneten. Den Teig halbieren. Eine Hälfte rund ausrollen, in eine Springform geben, den Rand hochziehen und den Teig goldbraun backen. Den Quark durch ein Sieb streichen, die Butter schaumig rühren und nach und nach die Eigelb, den Zucker, den Quark und zuletzt die fein geschnittene Apfelsinenschale und die geriebene Vanille zugeben. Den Eischnee hinzufügen und alles leicht verrühren. Diese Quarkmasse auf den vorgebackenen Teig gleichmäßig auftragen. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und darüberdecken, an einigen Stellen mit der Gabel anstechen und 50 bis 60 Minuten in der gut vorgeheizten Backröhre backen. Den fertigen Kuchen leicht abkühlen lassen, vorsichtig aus der Springform herausnehmen, nach Belieben glasieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen