Möhrenauflauf

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Möhren gründlich waschen und bürsten. In wenig heißem, schwach gesalzenem Wasser zum Kochen ansetzen. Sobald das Wasser aufkocht, die Flamme klein stellen und die Möhren zugedeckt dünsten, zuletzt vom Feuer genommen noch einige Minuten ziehen lassen. Die garen Möhren vorsichtig schaben oder dünn schälen und durch den Fleischwolf drehen.

Die Eigelb mit Zucker und der weichen oder zerlassenen Butter schaumig rühren und ebenso wie die geriebene Semmel unter das Möhrenpüree mischen. Die kandierte Apfelsinenschale, kandierte Früchte oder die gewaschenen Rosinen zufügen. Den mit einer Prise Salz steifgeschlagenen Eischnee unterziehen. Die Masse in einer mit Butter ausgestrichenen Auflaufform verteilen und 50 bis 60 Minuten backen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Man kann die Möhrenmasse auch in einer Puddingform 1 bis 1 1/2 Stunden im Wasserbad kochen und dann stürzen.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.