Wasserbad

Cremes, Eierstich o. ä. werden im Wasserbad gegart. Dafür in einen größeren Topf etwas Wasser füllen, einen kleineren (z. B. mit den Zutaten für die Creme) hineinstellen und auf der Kochstelle erhitzen. Der kleinere Topf darf dabei nur etwa bis zu zwei Dritteln im Wasser stehen, das bei kleiner Flamme kurz vor dem Kochen gehalten werden muß.

Je nach Rezeptangabe ist das Gargut dabei laufend zu rühren, zu schlagen oder man läßt es nur gar ziehen
(z.B. Eierstich). Wer einen Wasserbadkoche (doppelwandiger Topf) hat, kann ihn dazu vewenden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.