Kascha (Hirsegrütze)

Diese Zutaten und Geräte brauchen wir…

Geräte:

  • 1 Kochtopf
  • 1 Holzlöffel

Zutaten:

  • 125 g Hirse
  • 1/2 Liter Wasser
  • 1/4 Teelöffel Salz
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!
Kascha (Hirsegrütze)
Kascha (Hirsegrütze) / Laitr Keiows, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Und so wird es gemacht…

Das Wasser zum Kochen bringen, die Hirse waschen, abtropfen und unter Rühren in das kochende Wasser einschütten. Salzen. Nach dem Wiederaufkochen – dabei stets rühren – den Topf auf eine Schutzplatte stellen und bei ganz kleiner Flamme dick ausquellen lassen.

Weitere Verwendung der Kascha

In der Sowjetunion wird die Kascha mit brauner Butter übergossen oder mit frischer Sahne gegessen oder mit Honig und Kompottfrüchten. In Österreich kocht man Hirse-Sterz. Dafür wird die fertige Grütze mit Grammeln, das sind ausgelassene Speckgrieben, überstreut.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Hirse-Krupnick ist ein polnisches Gericht. Die Hirse wird nicht mit Wasser. sondern mit Milch gekocht. Nach dem Auskühlen werden 3 Eigelb eingerührt und der festgeschlagene Eischnee der 3 Eier eingezogen. In eine gefettete Form füllen und bei Mittelhitze im Ofen in etwa 30 Minuten hellgelb ausbacken.

[Nach: Mit Quirl und Kochlöffel, Ein Kochbuch für Jungen und Mädchen, Der Kinderbuchverlag Berlin, 1961]

4.5/5 (2 Reviews)

Ein Kommentar

  1. Das Foto zeigt keine Hirse, sondern Buchweizen-Grütze.
    Die Bildbeschreibung lautet ja auch Гречневая каша с маслом

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.