Käsekartoffelknödel

Ein Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1989

Dieses Rezept ist für 4 Personen, bei mehr oder weniger Personen, bitte die Zutaten anpassen.

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Kartoffeln reiben, auf einem Sieb abtropfen lassen und mit der Hand auspressen. Die Milch aufkochen und den Grieß regenartig einlaufen lassen und gut verrühren. Danach einige Minuten leicht köcheln lassen, bis der Grieß ausgequollen ist. Mit den geriebenen Kartoffeln vermengen und nach und nach Maizena, Reibekäse und die aufgeschlagenen Eier darunter arbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit einem Eßlöffel aus der Masse Knödel abstechen und in siedendem Salzwasser garen. Anrichten und mit Tomatensoße oder brauner Butter und Frischkostsalat servieren. Die Käsekartoffelknödel eignen sich jedoch auch sehr gut als Sättigungsbeilage zu würzigen Fleischgerichten.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Nach: Käsespezialitäten, VEB Fachbuchverlag Leipzig, DDR, 1989

Rezept-Bewertung

5/5 (4 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert