Hühnerpastete

2 gereinigte, eingesalzene, gespickte Hühner dämpft man mit in Würfel geschnittenem Suppengrün, eventuell etwas Zwiebel, 1-2 Lorbeerblättern und einigen Pfefferkörnern in Fett oder Butter. Wenn die Hühner gar sind, zerteilt man sie und gibt sie in eine Bratpfanne. Dann passiert man das Suppengemüse durch ein Sieb, gießt es mit einigen Löffel saurer Sahne auf und schüttet es auf die Hühner. Unterdessen verrührt man 5 Eigelb mit 6 Löffel Mehl und 4/10 l saurer Sahne und vermengt es mit dem Schnee der Eier. Mit dieser Masse bestreicht man nun die Hühner und bäckt sie schön rotbraun.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

4.5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen