Hähnchen am Spieß

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das vorbereitete Hähnchen waschen, salzen, pfeffern, auf einen Metall spieß stecken und über glühender Holzkohle ohne Flamme 20 bis 30 Minuten braten. Dabei muß das Hähnchen immer wieder mit Butter bestrichen und der Spieß gedreht werden, damit das Geflügel von allen Seiten gleichmäßig durchbrät. Wer kein Holzkohlefeuer hat, kann das Hähnchen auch im Grillgerät garen. Vor dem Servieren das Fleisch vom Spieß schieben und auf einer vorgewärmten Platte mit leicht marinierten zarten Kopfsalatblättern, Gurkenscheiben und Tomaten garnieren. Extra in einem Kännchen wird Tkemali-Soße gereicht.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

4/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.