Anzeige

Grillagetorte

Grillagetorte

250 g geschälte Mandeln werden gründlich getrocknet. Diese Vorbereitung ist für das Gelingen der Grillage von größter Wichtigkeit. 250 g Staubzucker wird in einer Pfanne am Feuer unter ständigem Umrühren (ohne Wasser!) aufgelöst. Die teils würfelförmig, teils länglich zerschnittenen Mandeln, etwas geriebene Zitronenschale und der Saft einer Zitrone werden dazugemischt und alles so lange gerührt, bis die Mandeln schön gelb werden. Man gießt die Grillagemasse auf eine fettbestrichene Marmor- oder Porzellanplatte und rollt sie mit der ebenfalls butterbestrichenen Nudelrolle zu einer runden Platte aus. Die Grillage wird dann ganz dünn in eine mit feinstem Öl ausgestrichene Napfkuchenform (mit Hilfe einer halbierten Zitrone) hineingedrückt. Sobald sie völlig ausgetrocknet ist, kann die Grillage aus der Form geleert werden.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.