Anzeige

Gebratene Kohlrollen mit Käse

Gebratene Kohlrollen mit Käse

8 große Weißkohlblätter, 300 g Schnittkäse, Mehl, Bratfett, Salz, 1 Schuß Sahne oder Kondensmilch.

Von einem großen vorbereiteten Weißkohlkopf vorsichtig 8 große Blätter lösen.
Über eine Schüssel einen Durchschlag hängen.
Da hinein die Kohlblätter legen und langsam mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, damit sie biegsam werden.
Wenn nötig, die dicken Blattrippen etwas flach schneiden.
Auf jedes abgetropfte Blatt ein etwa fingergroßes Stück Schnittkäse (etwa 30 Gramm) legen und in den Kohl wickeln.
Jede Rolle mit etwas weißem Faden befestigen, in Mehl wenden und in erhitztem Bratfett langsam ringsum knusprig braun braten.
Aus Bratfett, dem restlichen Mehl und dem Brühwasser der Kohlblätter eine Soße bereiten, mit geriebenem Käse – und gegebenenfalls etwas Salz – würzen und mit Sahne verfeinern.
– Nach Belieben können die Käsestücke vor dem Einwickeln auch mit Tomatenketchup bestrichen werden.

[Quelle: Von Brokkoli bis Sauerkraut » Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1988]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.