Erzgebirgische grüne Klöße

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Ein Drittel der Kartoffeln möglichst am Vortag als Pellkartoffeln kochen, zwei Drittel schälen.

Die gekochten und abgepellten Kartoffeln und die Zwiebel in eine große Schüssel reiben. Die geschälten rohen Kartoffeln ebenfalls reiben und in einem Leinensäckchen ausdrücken. (Achtung: es muß noch genügend Flüssigkeit verbleiben.)

Die ausgedrückten Kartoffeln auch in die Schüssel geben und alles mit Speisestärke und Gewürzen verkneten. Mit nassen Händen Klöße formen und in kochendes Salzwasser geben. Sobald die Klöße schwimmen, noch 20 min wallen lassen.

Die Gare der Klöße prüft man durch Aufschneiden: Es dürfen keine rosafarbenen Stellen mehr im Kloß vorhanden sein.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Erzgebirgische grüne Klöße gibt es auf alle Fälle zu Weihnachten zu Kaninchen– oder Geflügelbraten. Dazu paßt ein trockener Wein von den Elbhängen, und als Nachtisch ißt man Heidelbeerkompott.

Nach: Sächsische Küche, Fachbuchverlag Leipzig

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen