Berliner Ente

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Ente innen und außen salzen und pfeffern, mit geviertelten Äpfeln und Thymian füllen und mit den Keulen nach unten in eine Pfanne geben. Mit heißem Wasser brühen. In der vorgeheizten Bratröhre etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Fett abschöpfen, Ente mehrmals mit dem Bratensud begießen. Dann wenden, weitere 30 Minuten garen, herausnehmen und warm stellen. Bratensud mit 1 Tasse heißem Wasser auffüllen, Stärkemehl mit kaltem Wasser anrühren und alles unter Rühren auf kleiner Flamme etwas eindicken lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein Sieb geben. Salzkartoffeln und Rotkohl oder Teltower Rübchen als Beilage reichen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Nach: Det schmeckt nach mehr, Der Kinderbuchverlag Berlin, DDR, 1987

Rezept-Bewertung

5/5 (3 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert