Zuckerschnitten

Zutaten

Zubereitung

In das Mehl Puderzucker, Margarine, das Ei, schwarzen Bohnenkaffee sowie das in der lauwarmen Milch aufgelöste Hirschhornsalz geben.
Alles gut zusammen verkneten und in drei Teile teilen.
Jeden Teil für sich auf einem gefetteten Blech backen.
Nach dem Auskühlen mit der Fülle (siehe unten) verbinden, die Oberfläche mit Puderzucker bestreuen, eine Weile stehenlassen und aufschneiden.

Fülle

  • 250 g Kristallzucker
  • 1/4 Liter Milch
  • 2 Eßlöffel Mehl
  • 20 g Butter

Den Zucker im Tiegel zergehen lassen und etwas anrösten, 1 Tasse Milch dazugießen und kochen lassen.
In der restlichen Milch das Mehl verquirlen, in die kochende Milch gießen und unter ständigem Rühren zu einem dicken Brei kochen.
Anschließend vom Feuer nehmen, noch eine Weile rühren und auskühlen lassen.
In den ausgekühlten Brei die Butter geben und gut verrühren.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Nach: Mária Hajková – Múcniky, Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert