Schweinsblut mit Graupen (Blutwurstfülle)

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Große Graupen waschen wir und stellen sie in Salzwasser mit einem Stückchen Schmalz zum Kochen auf. Das fette Schweinefleisch drehen wir durch den Fleischwolf, oder wir schneiden es in kleine Würfelchen. Wir lassen es aus und geben die zerschnittene Zwiebel zum Rösten dazu. Dann mischen wir die Graupen hinein, die wir mit Blut gefärbt haben und würzen. Wir dünsten es unter ständigem Rühren so lange, bis das ganze Blut dunkel ist. Ganz zuletzt salzen wir, damit das Blut nicht gerinnt. Die verrührte Mischung können wir auch in einer ausgefetteten Bratpfanne in der Ofenröhre braten lassen. Beilagen: Kartoffeln, Sauerkraut, Brot; Krautsalate.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert