Rotbarsch, Dorsch oder Schellfisch im Teigmantel

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den entgräteten und gehäuteten Fisch in Stäbchen schneiden. In ein emailliertes Gefäß legen, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. 30 Minuten kühl stellen. In das durchgesiebte Mehl die kalte Milch gießen, Öl zusetzen, salzen. Gut mischen, damit es keine Klümpchen gibt, und den Eischnee unterziehen: Die Fritüre erhitzen, jedes Fischstück auf die Gabel spießen, in den Teig tauchen und zum Braten zwei bis drei Minuten in die Fritüre halten; dabei die Gabel wenden, damit der Fisch gleichmäßig gebraten wird. Als Beilage reicht man Strohkartoffeln oder Pommes frites. Gesondert kann man Remouladen oder Fertigsoßen verwenden. Auf diese Weise kann auch Heilbutt oder Hecht zubereitet werden.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen