Hering vom Rost

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 750 g grüne Heringe
  • 2 bis 3 Eßlöffel Öl
  • Salz
  • 2 bis 3 Eßlöffel Butter
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die grünen Heringe säubern, ausnehmen, die Kiemen entfernen, ohne den Kopf abzuschneiden, waschen, abtrocknen und mit Öl bepinseln. Dann wird der ungesalzene Fisch unter mehrfachem Wenden auf einem heißen Rost, möglichst über Holzkohlenfeuer, gebraten. Den Fisch dann für einige Sekunden in eine heiße Salzwasserlösung tauchen (120 g Salz auf 1 Liter Wasser) und mit zerlassener Butter begießen.

Bratkartoffeln und Kopfsalat eignen sich als Beilage.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Ist kein Rost vorhanden, kann man auch Draht durch die Fischköpfe ziehen, um die Heringe dann so über offenem Kohlenfeuer zu braten.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.