Hähnchen „Porto Rico“

1 Broiler (eine regional übliche Bezeichnung für Brathähnchen, insbesondere im Gebiet der ehemaligen DDR), Pfeffer, Salz, 50 g Margarine, 2 große Zwiebeln, 150 g Geflügelleber, 4 Eßlöffel Öl, 4 Tomaten, 1/2 Glas Perlzwiebeln, 12 Oliven, Cayennepfeffer.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Das küchenfertige Hähnchen innen und außen mit Pfeffer und Salz würzen.
In der Margarine die Zwiebelringe anschwitzen, die kleingeschnittene Leber darin dünsten und mit Pfeffer und Salz würzen.
Das Hähnchen damit füllen, zustecken und im Öl von allen Seiten anbraten.
Im Ofen oder im Grill unter Begießen fertigbraten, herausnehmen und warm stellen.
Im Bratfond die geviertelten Tomaten, die Perlzwiebeln und Oliven kurz anbraten und mit Cayennepfeffer kräftig abschmecken.
Diese bunte Beilage über die tranchierten Hähnchenstücke geben und Reis dazu servieren.

Nach: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

5/5 (4 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert