Anzeige

Fasan auf Budapester Art

Fasan auf Budapester Art

1 junger Fasan, Salz, Curry, Edelsüß-Paprika, 4 bis 6 Zwiebeln, 2 Äpfel, 100 g Speck, 1 Ei, 3 Tomaten.

Den vorbereiteten Fasan mit Salz, Curry und reichlich Paprika würzen.
Mit einem Gemisch aus 2 gehackten und augeschmorten Zwiebeln und gehackten Äpfeln, mit dem Ei gebunden und mit Salz und Paprika gewürzt, füllen.
Den zugenähten, gebundenen Fasan mit Speckscheiben zudecken, unter häufigem Begießen bei guter Hitze anbraten, den Speck abnehmen und den Fasan schön bräunen lassen.
Den Speck in kleine Würfel schneiden, erhitzen und darin 3 bis 4 große geschnittene Zwiebeln und mehrere quer durchgeschnittene Tomaten schmoren.
Den Fasan zerteilt auf die Fülle legen und mit kleingeschnittenen Zwiebeln und Paprika servieren.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.