Windbeutel

Zutaten

Windbeutel
Windbeutel © Bildagentur PantherMedia / chasbrutlag
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite! Vergiss bitte nicht das Rezept zu bewerten.

Zubereitung

Wasser, Salz und Margarine aufkochen, das gesiebte Mehl zuschütten und auf kleiner Flamme so lange rühren, bis sich die Masse als Kloß vom Topfboden löst.
Vom Feuer nehmen, zunächst 1 Ei unterrühren und erst dann nacheinander die übrigen Eier dazugeben.
Diese Brandmasse in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen.
Bei nicht zu knappem Abstand 4 bis 5 cm große Häufchen auf ein schwach gefettetes, mit Mehl bestäubtes Blech spritzen.
Bei kräftiger Hitze in 20 bis 25 Minuten goldgelb backen.
Erst gegen Ende der Backzeit in den Ofen sehen, weil das Gebäck sonst zusammenfallen könnte.
Windbeutel lassen sich mit Schlagsahne oder -krem, Vanillebutterkrem Schokoladenbutterkrem (siehe Schokoladentorte, oder herzhaft mit pikant abgeschmecktem Quark füllen.

Pin mich!

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Windbeutel

Nach: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

4.4/5 (31 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert