Strudelteig

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1959

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Mehl und Grieß zusammen auf ein Backbrett sieben. In die Mitte das Salz, das Eigelb, die flüssige, aber nicht mehr heiße Butter, die saure Sahne und das lauwarme Wasser geben. Die Zutaten ohne weitere Mehlzugabe so lange kneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Zu einer flachen Kugel formen, noch Möglichkeit dünn mit flüssiger Margarine bestreichen, eine Schüssel darüberstülpen und darauf einen Topf mit heißem Wasser setzen. Den Teig bei dieser mäßig warmen Temperatur mindestens 30 Minuten rasten lassen. Nach Rezept-Vorschrift weiter verarbeiten. – Anstelle von Mehl und Grieß kann auch nur Mehl verwendet werden, sofern es griffig ist.

Nach: Wir backen selbst, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1959

Rezept-Bewertung

4.3/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen