Sauerampfer

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Der Sauerampfer wird sorgfältig gereinigt, gewaschen und ganz fein gewiegt, eventuell durch den Fleischwolf gedreht. Man macht eine helle Einbrenn, gibt den Sauerampfer hinein, salzt ihn sofort, damit er grün bleibt, dämpft ihn einige Minuten, gießt ihn mit Fleischbrühe auf und läßt ihn aufkochen. Man würzt den Sauerampfer mit einigen Löffeln saurer Sahne. Der Sauerampfer kann auch so zubereitet werden, daß man ihn in schwach gesalzenem Wasser aufkochen läßt, durchpassiert und mit einer hellen Einbrenn verdickt, mit der eigenen Brühe aufgießt und reichlich mit saurer Sahne würzt.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

0/5 (0 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.