Salzkuchen

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

250 g Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, zum Mehl geben und mit Salz und der weichen Margarine zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Für den Belag saure Sahne mit Eiern und restlichem Mehl verquirlen, mit Salz abschmecken. Den Schnittlauch kleinschneiden. 3/4 vom Schnittlauch unter die Eiermasse geben. Eine flache Backform fetten. Den Teig einmal kurz durchkneten, ausrollen, in die Form legen und einen Rand hochziehen. Die Eiermilch hineingießen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen. Die Butter als Flocken darauf verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei etwa 200 °C 40 bis 45 Minuten backen. Vor dem Servieren mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

Nach: Deftiges, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1987

Rezept-Bewertung

0/5 (0 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen