Ringelschwänzchen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

  1. Die Teigzutaten nacheinander gründlich mit dem Knetwerk der KM 8 (DDR-Küchenmaschine) verarbeiten.
  2. Die dünn ausgerollte Teigplatte in etwa 2 cm breite und 12 cm lange Streifen schneiden, jeden über einen Quirlstiel drehen und im vorbereiteten Fritiergerät im heißen Fettbad goldbraun ausbacken.
  3. Mit Puderzucker besieben.

Quelle: AKA Electric Werbung, VVB Elektrische Konsumgüter, Abteilung Marktvorbereitung, Leipzig

5/5 (3 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.